Donnerstag, 3. September 2015

Katalanen demonstrieren für die Unabhängigkeit (7.9.13 in Luxemburg). Foto: Assemblea.cat / flickr.comKatalanen demonstrieren für die Unabhängigkeit (7.9.13 in Luxemburg). Foto: Assemblea.cat / flickr.comWenn an diesem Wochenende ein Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien durchgeführt werden würde, gäbe es eine klare Mehrheit für die Gründung eines eigenen Staates. 54 Prozent der Katalanen würden für die Unabhängigkeit votieren, ermittelte das offizielle Zentrum für Meinungsstudien (CEO) der katalanischen Generalitat. 22,1 Prozent würden dagegen stimmen. Das ist ein leichter Rückgang gegenüber Juni, als sich 55,6 Prozent für die Eigenständigkeit aussprachen und 23,4 dagegen waren. Die Zahl der Unentschlossenen liegt bei 15,7 Prozent.

 

Gefragt nach dem bevorzugten Territorialmodell sprachen sich 48,5 Prozent für die Unabhängigkeit aus, das ist der höchste je von der CEO gemessene Wert. Ein Katalonien innerhalb eines spanischen Bundesstaates, wie es etwa die Kommunistische Partei Spaniens (PCE) und die beiden katalanischen kommunistischen Parteien PCC und PSUC-viu verteidigen, wird von 21,3 Prozent unterstützt. Das Beibehalten des bisherigen Autonomiestatuts befürworten 18,6 Prozent, so wenige wie nie zuvor. Dafür stieg die Zahl derjenigen, die Katalonien als »spanische Region« haben wollen, auf 5,4 Prozent.

Würde am Sonntag das katalanische Parlament neu gewählt werden, würde die Republikanische Linke (ERC) erstmals stärkste Kraft werden. Der CEO-Umfrage zufolge würde sie mit 21,1 Prozent und 37 bis 39 Sitzen vor der bisher führenden bürgerlichen CiU liegen, die auf 17,2 Prozent der Stimmen und 34 bis 36 Mandate käme. Heiß umkämpft ist der dritte Platz von vier Parteien, die alle mit um die 14 Sitze rechnen können: die Rechtsparteien »Ciutadans« und PP, die sozialdemokratische PSC und das Linksbündnis ICV-EUiA, zu dem auch die kommunistischen Parteien gehören. Die linksradikale Kandidatur der Volkseinheit (CUP) würde ihre parlamentarische Präsenz mit sechs bis sieben Abgeordneten verdoppeln.

Mit diesen Resultaten könnten die Parteien, die für die Souveränität Kataloniens eintreten (ERC, CiU, ICV-EUiA und CUP) mit einer Zweidrittelmehrheit im Parlament rechnen, was für eine Unabhängigkeitserklärung entscheidend werden könnte.

Solidaritätsanzeige