23 | 07 | 2019

Unter dem Motto „Würdige Renten“ haben in Spanien am vergangenen Samstag Zehntausende für die Anhebungen der Renten demonstriert. Die konservative Regierung von Mariano Rajoy hatte die Renten für 2018 lediglich um 0,25 Prozent angehoben. Bei einer Inflationsrate von 2 Prozent für das Jahr 2017 bedeutet das für die Rentenempfänger einen realen Verlust. In den vergangenen Wochen waren Spaniens Rentner schon mehrfach auf die Straßen gegangen. Spaniens Medien sprechen von „marea gris“ –  „graue Flut“. Angeführt werden sie von den beiden großen Gewerkschaften UGT und CCOO. Diese gehen von hunderttausenden Teilnehmern in den letzten Wochen aus.

 

Weiterlesen:

UZ - Unsere Zeit

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.