KPDNRDer Sekretär des ZK der KPRF, der erste stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats des SKP-KPSS, das Mitglied des Komitees für Angelegenheiten für Angelegenheiten der GUS, europäische Integration und Verbindungen mit Landsleuten Kasbek Tajsajew meint, dass die Explosion im Gebäude der KP der DVR ein weiterer Terrorakt von Seiten Kiews ist. Dies teilt der Pressedienst der KPRF mit.

„Die erfolgte Explosion ist ein weiterer Akt des Terrorismus, hinter dem die in Kiew an die Macht gekommene faschistische Junta steht. Ich bin überzeugt, dass dieser Terrorakt und der Mord am Oberhaupt der DVR Alexandr Wladimirowitsch Sachartschenko Glieder einer Kette sind., weil die Kommunisten immer aktiv Alexandr Wladimirowitsch, den von ihm eingeschlagenen Kurs unterstützt haben, dort waren und die Interessen des Volks des Donbass verteidigt haben. Ermittlungen laufen, die Auftraggeber und Ausführenden werden festgestellt werden, wir unsererseits versprechen, dass diese Menschen eine adäquate Antwort erhalten werden“, sagte er.

Quelle: Kommunistische Partei der DVR / RedGlobe