Donnerstag, 27. Juli 2017
Solidaritätsanzeige

GUSIR IrakIm Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad sind in der Nacht zum Montag sieben Studenten und Bürgerrechtsaktivisten von einer bewaffneten Gruppe entführt worden. Wie die Generalunion der Studenten in der Republik Irak (GUSIR) heute mitteilte, handelt es sich bei den Opfern um Abdullah Latif Faraj, der dem Sekretariat der Organisation angehört, sowie um Samer Amer Mousa, Zaid Yehya, Haider Nashi Hassan, Ahmed Na’eem Ruwai’i, Ali Hussein Shnawa und Hamza.

In einer Erklärung der GUSIR heißt es dazu: »Während wir diese Angriffe und Entführungen streng verurteilen und unsere tiefe Besorgung über diese tragischen Taten ausdrücken, die eine Verletzung der Meinungsfreiheit und eine offensichtlich Verletzung von Gesetz und Demokratie darstellen, rufen wir die irakische Regierung und alle Sicherheitsagenturen auf, die Freilassung dieser Studenten und Bürgerrechtsaktivisten durchzusetzen sowie die Identität der Verbrecher aufzudecken, die das Leben von Bürgern bedrohen und versuchen, freie Stimmen zu unterdrücken. Wie rufen alle Parteien, Menschenrechtsorganisationen, Rechtshilfevereinigungen, Gewerkschaften, Medien und Bürgerrechtsaktivisten auf, ihre Stimmen zu erheben und zu fordern, dass das Schicksal unserer Kommilitonen und Bürgerrechtsaktivisten aufgeklärt und sie sofort freigelassen werden.«

Zu den näheren Umständen der Entführung teilte die GUSIR nichts mit.

Real time web analytics, Heat map tracking
Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.