„Die Bundesregierung muss die substanzlosen Mutmaßungen von US-Präsident Donald Trump über eine Verbreitung von Corona-Viren durch chinesische Forschungslabore als Verschwörungstheorie zurückweisen. Die unbelegten Schuldzuweisungen sollen ganz offensichtlich von eigenen Versäumnissen und Schwächen bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie ablenken“, erklärt Sevim Dagdelen, Außenpolitikexpertin der Fraktion DIE LINKE und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss.

Dagdelen weiter:

„Die Bundesregierung muss dem China-Bashing des US-Präsidenten entgegentreten und darf die Stimmungsmache aus Washington nicht auch noch befördern. Es ist unverantwortlich, dass Bundesentwicklungsminister Gerd Müller auch noch in den von Trump orchestrierten Chor einstimmt. Gestreute Gerüchte und Falschbehauptungen von US-Geheimdiensten haben in der Vergangenheit immer wieder als Kriegsgrund herhalten müssen, erinnert sei hier nur an die Fake News über angebliche Massenvernichtungswaffen im Irak. Statt China-Feindlichkeit zu schüren, braucht es eine entschlossene internationale Kooperation zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.“

Quelle:

Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag

Real time web analytics, Heat map tracking
Statistics

Today: 20068

Yesterday: 26729

Since 01/06/2005: 72105224

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.