Der Besitzer eines Kosmetikunternehmens Daniel McCarthy fordert die Senatorin Martha McSally in den republikanischen Vorwahlen im Staat Arizona heraus. Zu seinen Wahlkampfversprechen gehört auch die Annexion Mexikos.

„Es gibt ein Prozess, um es in einen Staat der USA zu verwandeln.Es ist doch klar, dass 30 Millionen illegale mexikanische Einwanderer gern US-Bürger sein möchten. Ungefähr die Hälfte des Landes möchte die Staatsbürgerschaft der USA“, sagte McCarthy in einem Radiosender Arizonas.

Deswegen empfiehlt der Politiker den Mexikanern, sich mit Artikel IV, Abschnitt 3, Paragraph 1 der US-Verfassung zu beschäftigen, in dem festgelegt ist, dass „die neuen Staaten vom Kongress in diese Union zugelassen werden können“.

„Stehen Sie in ihren Gemeinden auf und bitten Sie, sich in Staaten der USA zu verwandeln. So funktioniert dieser Prozess und das ist ganz bestimmt nicht so schwierig“, fügte er hinzu.

Mc Carthy vertrat auch die Auffassung, dass irgendein „Besitz am Meer“ eine gute Ergänzung zum Territorium der USA sei und er prophezeite, dass seine Idee der Annexion „viel Hass hervorrufen wird“. Seiner Meinung nach müssten die Mexikaner, wegen der Lebensbedingungen in ihrem Herkunftsland, bereit sein, Teil der Vereinigten Staaten zu werden. „Hört mal zu, kann man glauben, dass jemand so leben will?“

Laut offiziellen Daten gibt es ungefähr 12 Millionen Immigranten ohne Papiere, die ihren Status in den USA legalisieren möchten,

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking
Statistics

Today: 21860

Yesterday: 57714

Since 01/06/2005: 68604747

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.